Freitag, 15. Dezember 2017

It is always time to sparkle, to drink EGGNOG - and to wear a RED DRESS


















Auch, wenn es unglaublich klingt, aber in diesem Jahr bin ich in einer so schönen Weihnachtsstimmung, dass es nur so glitzert.

Ich freue mich schon riesig auf alles, was da noch kommt.

Den Weihnachtsbaum, die Ferien, das Glitzern am Heiligabend, die glänzenden Kinder- und Teenieaugen und die ganze schöne Stimmung.

Und das ist wirklich kein Scherz!
Schon seit dem ich im November beim Lichterzauber in Iserlohn war, bin ich so weihnachtlich gestimmt, dass ich mich über mich selbst nur wundern kann.
(Wenn Ihr den Post zum Lichterzauber verpasst habt, könnt Ihr ihn HIER lesen).













Seit Tagen höre ich sogar im Auto alle amerikanischen Weihnachtshits rauf und runter.

Von Chris Rea, Wham!, Michael Bublé und John Lennon.
Nichts ist vor mir sicher.

Wir hatten noch nie so viel Weihnachtsdeko vor dem dritten Advent im und um das Haus, und trotzdem ich noch einen Kindergeburtstag mit Party vor mir habe, freue ich mich so sehr auf Weihnachten.

Gerade habe ich übrigens beschlossen, dass der kommende Sonntag auch genau der richtige Tag ist, an dem unser Weihnachtsbaum bei uns einziehen darf.


Auch Plätzchen müssen meine Jungs wohl am nächsten Wochenende mit der Weihnachts-süchtigen Mama backen.






Und ganz amerikanisch werde ich unsere Freunde am letzten Arbeitstag auf ein Glas echten New Yorker Eggnog und amerikanische Weihnachtsmusik in unseren Garten einladen.


Und damit das kein geschmacklicher Reinfall wird, mußte Herr Lillewind das Getränk schon mit mir testen.
Das ist ja verständlich, oder?!
Wie bei Familie Gisholm, und ich muss Euch sagen: 
 Seeeehr lecker! 
Ich muss Euch nicht wirklich fragen, ob Ihr den Weihnachtsklassiker "Schöne Bescherung" kennt?! Wenn nicht, wird es höchste Zeit.
Der steht nämlich auch noch auf meinem Programm für dieses Wochenende!


Wenn Ihr also noch nicht so sehr in Weihnachtsstimmung seid wie ich, ist so eine kleine Christmas-Afterwork-Party  doch bestimmt inspirierend.











Deshalb gibt es hier auch das Rezept für den


Original amerikanischen
Eggnog

für Euch.

Ihr benötigt:
4 Eier
120 g Zucker
450 ml Milch
1 Zimtstange
3 Gewürznelken
250 ml Sahne
1/2 TL Muskatnuss
1/4 TL Piment
1    TL geriebene Vanille
3    EL Rum, braun
2    EL Whiskey

zum Garnieren:
etwas Zimtpulver und geschlagene Sahne


zunächst trennt Ihr die Eier und schlagt die Eigelbe zu einer cremigen Masse auf.
Dann gebt Ihr den Zucker zu und schlagt alles zusammen schaumig und stellt es dann zur Seite.
In einer anderen Schüssel schlagt Ihr das Eiweiß zusammen mit 1 TL Zucker auf.

Dann erwärmt Ihr - nicht kochen lassen - in einer Schüssel die Milch zusammen mit der Zimtstange und den Nelken. 
Dann gebt Ihr die Hälfte der warmen Milch zur Eigelbcreme und verrührt das Ganze gut, um die Temperatur anzugleichen.

Dann erst gebt Ihr diese Mischung zur restlichen Milch in den Topf.
Das Ganze erwärmt Ihr weiter - ohne es köcheln zu lassen - und rührt mit einem Holzlöffel, bis alles eindickt.
Dann zieht Ihr den Topf vom Herd und gebt die Sahne hinzu.
Die Zimtstange und die Nelken nehmt Ihr nun hinaus und lasst den Eggnog etwas abkühlen.

Nun die übrigen Gewürze sowie Rum und Whiskey hinzugeben.
Auch den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Eggnog könnt Ihr nun entweder warm genießen - was ich am leckersten finde - oder abkühlen lassen und sogar mit Eiswürfeln servieren.








Das Rezept stammt übrigens aus dem wunderschönen Buch



New York Christmas.


Und das ist auch schon mein nächster Tipp für Eure Weihnachtsstimmung.










Dieses wunderschöne Buch enthält so schöne Bilder, Rezepte und Geschichten, die einfach zum Träumen anregen und Weihnachtsstimmung im Gepäck haben.


Ich möchte ja seit Jahren gern zum Christmas Shopping nach New York -  aber wenn ich durch das Buch blättere, word dieser Wunsch jedes Mal übergewaltig, .


Das ist also mein ganz persönlicher Plan für Weihnachtsstimmung.
Da kann eigentlich nichts schief gehen.

Und manchmal muss es vielleicht nur ein Glas Eggnog mit Freunden oder der Familie sein. Keine weitere Arbeit.
Und mit ein wenig Glück springt Euch am Ende noch das Eichhörnchen durch den Weihnachtsbaum wie bei Familie Griswold in "Schöne Bescherung".










Was die Vorfreude auf Weihnachten übrigens auch sehr steigern kann, ist ein neues Weihnachtskleid.


Und, wenn es dann noch ein Rotes ist, wie meines, kennt die Weihnachtsvorfreude keine Grenzen.

Und sagt doch mal ehrlich:


Es ist immer die richtige Zeit für ein rotes Kleid!
Let's sparkle and wear a red Dress!





Und damit es jetzt auch im Endspurt keinen Weihnachtstress  gibt, habe ich mir viel von Martinas Tipps für entspannte Weihnachten abgeschaut, die Ihr hier in Ihrem schönen Blog "Stillsparkling" findet.

Schaut doch mal hier bei Ihr vorbei, ob Ihr nicht auch noch etwas umstellen könnt, um entspannt zu bleiben.

Meine schöne Maßnahme für einen entspannten Heiligen Abend:
Meine Schwager werden am Heiligabend das Kochen übernehmen, während der Rest der Familie in der Kirche die Weihnachtslieder schmettert.
Das finde ich unglaublich schön!
Und für das Kaffee trinken zuvor backt meine Schwiegermama den Kuchen.

Und ich?
Da bleibt ja jetzt gar nichts mehr, denkt Ihr?
Doch! Oder was glaubt Ihr, wer mir mein rotes Kleid bügeln wird?!






Ich wünsche auch Euch diese Vorfreude und die Aussicht auf besinnliche Weihnachtstage.



...und meinen derzeit allerliebsten Weihnachts-Ohrwurm verrate ich Euch auch noch!
Sooooo alt wie schön.....



 
Laßt Euch nicht stressen und bewahrt Euch den Blick auf den Zauber dieser Zeit.



Eure Lillewind





Mein rotes Kleid:  MOS MOSH via GWL Conceptstore,Iserlohn
Photos von mir:     Fotografie Anneser